Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map

Kooperations-Partner
Anzeige
Zitat des Tages
Brando
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemand eingeholt werden.


»Zitate suchen / selber eingeben

Erwachen ins Leben

Kolumne von Robert Betz


Den Himmel auf die Erde bringen

Der Mensch ist zuerst Geist und dann Körper
Wir leben hier in Westeuropa im Schlaraffenland, man könnte auch sagen, im „Wellness-Land“. Denn wir sind Privilegierte. Wir haben Zeit und unendlich viele Gelegenheiten, uns um die Frage zu kümmern, wie es uns noch besser gehen könnte. Um die Basisversorgung mit Nahrung, Kleidung, Wärme und einem Dach über dem Kopf braucht sich bei uns so gut wie niemand Sorgen zu machen im Gegensatz zu unzähligen Generationen vor uns. Unsere Ahnen würden vor Neid erblassen, wenn sie die überbordende Fülle an Wohlstand sehen würden, in der wir hier schwelgen. Und sie würden sich vor Verwunderung auf die Schenkel klopfen, wenn sie sähen, wie unglücklich die meisten unter uns zugleich aus der Wäsche schauen. Materiellem Wohlstand steht bei uns geistiger Unwohlstand gegenüber. Denn wieviele Menschen kennen Sie, die mit Leichtigkeit, großem Glücksgefühl und einem Lachen durch ihr Leben tanzen und jeden Tag ein Lied der Dankbarkeit singen?
 
Dieser Widerspruch rührt von einer alten Gewohnheit der Menschheit, aus einem trennenden Denken her. Wir haben seit Jahrtausenden getrennt zwischen Geist und Materie, zwischen Himmel und Erde und wir haben vergessen, dass wir von Natur her Geistwesen sind und nicht in erster Linie Körper aus Fleisch, Blut und Knochen. Unser Wellness-Bewusstsein konzentriert sich jedoch immer noch zuerst auf den Geist. Ein bißchen Mentaltraining, Yoga, QiGong oder Meditation darf dann noch zur Abrundung dazu kommen.
 
Diese Wellness-Strategie muss zu Enttäuschungen führen und damit nur eine Welle im Ozean der Zeiterscheinungen bleiben. Der Mensch ist ein Wesen des Himmels auf der Erde, das heißt, er ist von Natur Geist. Er ist ein denkend-fühlendes Wesen, das mit seinen Gedanken und seinen Gefühlen, mit seinen Worten und mit seinen Handlungen ununterbrochen schöpferisch tätig ist. Was erschafft er? Seine gesamte Lebenswirklichkeit einschließich der Beschaffenheit seines physischen Körpers: Beweglichkeit oder Steifheit, glänzend-fröhliche Augen oder Mattheit und Depression, Aufgerichtetheit oder Gekrümmtheit, Gesunde Bandscheiben oder Schmerzen.
 
Nichts gegen Joggen, Walken, Fitness oder Yoga. Aber sag mir erst, wes Geistes Kind du bist und ich sage dir, wo du hin joggst oder walkst in deinem Leben. Der Mensch ist von Haus aus Geist, d.h. Spirit, also ein Spirituelles Wesen und er kann sich dieser seiner Geist-Natur bewusst werden. Der Körper und alle Materie folgt dem Geist. Wer für seinen Körper etwas tun möchte, wer sich auch im Alter noch eines geschmeidigen Körpers, einer genussvollen Sexualität und eines wachen, klaren Verstandes erfreuen will, der möge sein Hauptaugenmerk beginnen, nach innen zu richten auf die Fragen: Was denkt und fühlt es in mir über mich selbst, über meine Mitmenschen und über das Leben? Bin ich wirklich im Frieden mit allem in mir und mit meinem bisherigen Lebensweg? Liebe ich mich selbst, liebe ich die anderen und liebe ich das Leben?? Gehe ich täglich in grosser Dankbarkeit durch das Leben, neugierig, offen, verstehend, liebend???
 
Um hier eine Wende einzuleiten, dürfen wir beginnen, unsere Konzentration vom Äußeren, vom Materiellen, vom Körper und vom vollen Kühlschrank zu verlagern auf das Innere. Wer beginnt, täglich 30 Minuten nach innen zu gehen, die Augen zu schließen, zu atmen und zu beobachten, was da ist, der taucht in eine andere Welt ein. Meist ist es eine sehr unruhige Welt, die die meisten meiden wollen. Wenn wir die Augen schließen, hören wir, wie unsere Seele über unseren Körper zu uns spricht mit seinen Empfindungen von Unruhe, Enge, Schwere, Druck, Spannung und Schmerzen u.a.; dahinter nehmen wir Emotionen wahr wie Angst, Trauer, Ohnmacht, Wut, Schuld, Scham u.a.. Nur wenige sind bisher bereit, diese Innenwelt anzuschauen, zu erspüren und bejahend zu fühlen und damit ihre Verantwortung für sie zu übernehmen. All das, was wir hier im Innen fühlen, ist Teil unserer eigenen Schöpfung und will als solches begriffen und angenommen sein. Und genau diese Innenwelt ist es, die sich auf der Ebene unseres physischen Körpers widerspiegelt als Wellness oder Badness, als Wohlgefühl oder als Leiden.
 
Als Wesen des Himmels, als Geist-Wesen hier in einem menschlichen Körper zu leben, heißt, uns dieser Herkunft wieder bewusst zu werden. Das heißt, den Himmel auf die Erde zu bringen. Ja, es soll uns wohl ergehen. Wellness in diesem Sinn bedeutet, zu begreifen, welch herrliche und auch welch machtvoll-schöpferische Wesen wir sind. Diese unsere Herrlichkeit, unsere Liebenswürdigkeit und unsere Liebesnatur will wiedererkannt und gelebt werden in einem geliebten und gut versorgten Körper. Was diesen Körper jedoch erhält und mit dem Besten versorgt, ist der Geist; der liebende und dankbare Geist desjenigen, der in diesem Körper wohnt.





   

Botschaft der geistigen Welt zum Anhören

No flash player!

It looks like you don't have flash player installed. Click here to go to Macromedia download page.

Powered by Flash MP3 Player






Robert Betz

Diplom-Psychologe, geb. 23. Sept. 1953 im Rheinland, lebt von November bis April in Herrsching am Ammersee und von Mai bis Oktober auf der griechischen Insel Lesbos, wo er zahlreiche Urlaubs-Seminare durchführt und organisiert. Seine Arbeit umfasst die Durchführung von Seminaren im In- und Ausland, die Ausbildung von Therapeuten und viele Vorträge, die er im Winterhalbjahr in Deutschland hält. Seine Arbeit ruht auf einer christlich-spirituellen Grundhaltung, sein zentrales Thema und Anliegen ist es, die Menschen daran zu erinnern, daß sie von Natur aus göttliche Wesen voller Liebe sind und sie zu unterstützen, Frieden, Freiheit, Freude und Gesundheit, kurzum ganzheitliches Lebensglück zu erschaffen und aus "alten Schuhen" auszusteigen.



Robert Betz
Diplom-Psychologe

»Info-Seite im Portal

www.robert-betz.de
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | Datenschutz | Spirituelle-Anbieter