Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map

Kooperations-Partner
Anzeige
Zitat des Tages
Brando
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemand eingeholt werden.


»Zitate suchen / selber eingeben

Erwachen ins Leben

Kolumne von Robert Betz


Vom Löwen zum Schaf und wieder zurück
oder : Willst du normal sein oder glücklich?

Wer sich an das Leben ‚gewöhnt’ und es als ‚normal’ empfindet, überhaupt zu leben, der lebt glatt am Leben vorbei. Warum? Weil das Leben etwas unendlich Kostbares ist. Das Leben ist ein Wunder, aber wir wundern uns nicht mehr. Wir tun so, als hätten wir das Leben an einem Münzautomat gezogen, wie die Dose Cola. Wenn wir am Morgen aufwachen, dann wundern wir uns nicht mehr darüber. daß wir aufwachen.

Dabei ist es ein Wunder, wenn Sie morgens aufwachen. Sie sind abends eingeschlafen, Sie waren ‚weg’, konnten nichts mehr kontrollieren oder festhalten, waren unterwegs in Träumen und anderen Räumen, vielleicht auf anderen Planeten und dann – schwups – Sie schlagen die Augen auf… und dürfen noch einen Tag auf Mutter Erde leben. Ihr Kopf aber denkt: Was soll daran ein Wunder sein?“ Wir gewöhnen uns daran, morgens aufzuwachen und loszulegen mit Routinetätigkeiten, mit Gewohnheits-Aktivitäten. Und wir begleiten das Ganze mit ganz gewöhnlichen Gedanken: „Ach, schon wieder aufstehen! Wie lange ist es noch bis zum Wochenende? Das Wetter könnte auch besser sein. Meine Frau könnte auch hübscher sein. Mein Mann könnte auch netter sein. Mein Sohn könnte auch dankbarer sein. Ich muß mich beeilen….“

Die meisten von uns verpassen diesen wunderbaren Moment, in dem Sie morgens Ihre Augen öffnen und feststellen könnten: „Was ist das? Ich lebe. Wo bin ich? Auf Mutter Erde. Was mach’ ich hier? Ich lebe. Wieder ein neuer Tag für mich; ein Tag, an dem ich atmen und mich bewegen darf, an dem ich anderen Menschenwesen begegnen darf, von denen jeder einzigartig ist, ein Tag, an dem ich Gefühle fühlen und Gedanken denken darf; ein Tag, an dem ich den ganzen Tag schöpferisch, erschaffend tätig bin. Was will ich heute erschaffen? Was will ich in diesem Leben erschaffen? Was für ein Mensch will ich heute sein? … „

Und Sie könnten weiter denken: „Danke, Danke, Danke, lieber Gott, für diesen neuen Tag, für dieses neue Leben. Ich bin neugierig, wer mir heute begegnet. Ich bin neugierig darauf, wer heute anruft und wen ich anrufen werde. Ich bin neugierig darauf, welche Geschenke ich heute in allen Begegnungen erhalte. Ich bin neugierig, wem ich etwas schenken kann heute, ein Lächeln, ein Wort, eine Geste? Ich bin neugierig darauf, wie ich mich heute selbst beschenken kann mit Freude und Freundlichkeit und Liebe. Mit Achtsamkeit und Bewußtheit, mit Klarheit und Ordnung in meinen Angelegenheiten.

Aus dem Geschenk dieses Tages will ich etwas machen, ich will ihn heute abend, wenn ich schlafen gehe, meinem Schöpfer dankbar zurückgeben und ihm sagen können: ‚Schau’ Vater, das habe ich heute aus deinem Geschenk gemacht. Ich habe bewußt gelebt; ich habe geliebt, gelacht, geweint, ich habe gedacht und gefühlt, ich habe gegeben und empfangen und ich bin reich beschenkt worden. Und es war herrlich zu spüren, deine Geschenke anzuwenden und auszuprobieren, deine unendliche Schöpferkraft, die auch in mir ist und meine Fähigkeit zu lieben, die auch von dir ist. Danke für diese herrlichen Geschenke…’“

All das könnten wir sagen, ja wenn….

Der Mensch wird als Original geboren, aber er stirbt als Kopie.


Und die meiste Zeit seines Lebens verbringt er als Kopie seiner Nachbarn, auch wenn er eine andere Automarke fährt. Das Normal-Leben, das Leben der Masse ist das Leben der Kopien, der Angepaßten, der Lemminge, der JA-Sager, der Ängstlichen, der verletzten kleinen Kinder im Erwachsenen-Körper.


Dieses Kopie-Leben ist des Menschen nicht würdig. Aber wer sich seines wahren Wertes, seiner Göttlichkeit, seiner Heiligkeit, seiner Schönheit, seines Schatzes nicht bewußt ist, der kennt auch seine Würde nicht und geht mit sich, seinem Leben und seinen Nächsten würde-los und ohne Achtung und Liebe und Verehrung um.

Das alles muß nicht sein. Das können wir ändern… Ich frage Sie: Wollen Sie das ändern? Oder leben Sie bereits als Original ein originelles Leben? Würden Sie Ihr Leben als sehr bunt und aufregend schön bezeichnen; als ein Abenteuer, bei dem Sie jeden Tag Neues entdecken? Gehen Sie wie ein Kind durch das Leben: offen, neugierig, lachend, spielend, lustig, liebend, sich an allem ergötzend, vieles geniessend. Sind Sie anwesend??? Oder laufen Sie nur als Körper durch die Gegend?

Wir werden als Löwe geboren und wachsen unter Schafen auf und vergessen, daß wir ein Löwe sind, voll unendlicher Kraft, voll unendlicher Kreativität, voll unendlicher Liebe und Lebensfreude. Diesen Vorgang des Schaf-Werdens nennt man im Psychologen-Deutsch: Konditionierung. Wir lassen uns zu angepaßten, anständigen, gehorsamen, fernsehguckenden, pillenschluckenden, verängstigten Lämmern erziehen, deren Lebenshöhepunkt darin besteht, daß sie ihre Rente erreichen.

Wer damit zufrieden ist, soll diesen Weg gehen. Ich halte diesen Art von Lebensweg jedoch für art-fremd, d.h. für des Menschen unwürdig. Denn der Mensch ist von Haus aus ein machtvolles, ein göttliches Wesen, das vergessen hat, daß es dies ist. Der Weg der Freiheit – der Weg zurück zum Löwen - bedeutet, daß ich in meinem Herzen diese tiefe Sehnsucht nach etwas verspüre, mit der der Verstand nicht viel anfangen kann.

Wie frei fühlen Sie sich im Alltag? Wie frei sind Sie in Ihrer Beziehung? Wie frei sind Sie an Ihrem Arbeitsplatz bzw. in Ihrem Beruf? Empfinden Sie Ihren Beruf als Berufung?? Wie frei fühlen Sie sich in der Begegnung mit Mitmenschen, mit Kollegen, Nachbarn, Chefs usw.?

Nehmen Sie diese Unfreiheiten zunächst einmal mehr und mehr wahr. Und spüren Sie den Schmerz, der hiermit verbunden ist. Jeden Tag zur Arbeit zu gehen mit dem Gefühl: „Ich muss, ich kann nicht anders, ich habe keine Wahl….“ Lenken Sie sich von diesem Schmerz nicht ab durch das Unterhaltungsprogramm dieser Welt; es ist ein Schmerz-Betäubungs-Programm – nichts anderes. Das Schaf will im allgemeinen nichts davon hören, daß es ein Löwe ist. Das Schaf sucht die Herde, der Löwe sucht das Allein-Sein und die bewußte, mutige Entscheidung.

Wer diese Entscheidung für die Freiheit trifft, begibt sich auf einen aufregenden Weg. Er öffnet die Tür zu dem, was den Namen LEBEN verdient. Fragen Sie sich also in einer stillen Stunde mit sich allein: WILL ICH FREI SEIN? Will ich in diesem Leben FREIHEIT SCHMECKEN? Bin ich bereit zu glauben, daß es für mich Freiheit in diesem Leben gibt; daß das lebbar ist???


Ich ermutige Sie, diese innere grundlegende Entscheidung zu treffen, die heißen könnte: „Ich will der Sehnsucht meines Herzens folgen und entscheide mich dafür, hier in diesem Leben, in diesem Körper zu entdecken und zu erfahren, daß ich ein großartiges, freies Wesen bin mit Kraft und Wille zum Ausdruck meines wahren inneren Selbst. Ich will dieses Selbst mehr und mehr entdecken, ausdrücken und leben. Und ich bitte meine innere Führung, mich auf diesem Weg zu führen.“

Dieses wahre innere Selbst ist in jedem von uns. Es macht sich bemerkbar als die Stimme unseres Herzens, die uns jeden Tag führt. Sie vermittelt uns nicht nur in jedem Augenblick, was für uns stimmig ist, sondern sie spricht uns auch von unserer Sehnsucht, von tief verborgenen Herzenswünschen, die mit großer Freude verbunden sind.

Dies ist ein Auszug aus dem Vortrag „Willst du normal sein oder glücklich?“, den Robert Betz in den letzten Monaten in Deutschland hielt. Diesen Vortrag ist -neben 36 anderen Live-Vorträgen - auf CD erhältlich.






   

Botschaft der geistigen Welt zum Anhören

No flash player!

It looks like you don't have flash player installed. Click here to go to Macromedia download page.

Powered by Flash MP3 Player






Robert Betz

Diplom-Psychologe, geb. 23. Sept. 1953 im Rheinland, lebt von November bis April in Herrsching am Ammersee und von Mai bis Oktober auf der griechischen Insel Lesbos, wo er zahlreiche Urlaubs-Seminare durchführt und organisiert. Seine Arbeit umfasst die Durchführung von Seminaren im In- und Ausland, die Ausbildung von Therapeuten und viele Vorträge, die er im Winterhalbjahr in Deutschland hält. Seine Arbeit ruht auf einer christlich-spirituellen Grundhaltung, sein zentrales Thema und Anliegen ist es, die Menschen daran zu erinnern, daß sie von Natur aus göttliche Wesen voller Liebe sind und sie zu unterstützen, Frieden, Freiheit, Freude und Gesundheit, kurzum ganzheitliches Lebensglück zu erschaffen und aus "alten Schuhen" auszusteigen.



Robert Betz
Diplom-Psychologe

»Info-Seite im Portal

www.robert-betz.de
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | Datenschutz | Spirituelle-Anbieter