Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map


Kooperations-Partner
Anzeige
Anzeige



Unsere Buch-Empfehlung


Wie Yoga auf Gehirn und Nerven wirkt
Neuro-Yoga. Wie die alte Weisheitspraxis auf unser Gehirn wirkt
Buch von Anna Trökes, Bettina Knothe

gelesen von Birgit Kratz

Neuro-Yoga - das muss Yoga für das Nervensystem sein, dachte ich, fand die Idee interessant und bestellte das Buch. Als ich es öffnete, fand ich keine Bilder von Yoga-Übungen darin, aber viel, viel Text. Ich hatte nach etwas Praktischem gesucht. Also landete das Buch erstmal im Bücherschrank. Mittlerweile ist es für mich zu einem Goldschatz geworden, einer Quelle der Inspiration - und es liegt immer griffbereit auf meinem Schreibtisch. Ich möchte es nicht mehr hergeben.

Um ehrlich zu sein - ich hatte den Untertitel nicht gelesen, nämlich: "Wie die alte Weisheitspraxis auf unser Gehirn wirkt.". Zum Verfassen diese Buches hatten sich nämlich eine Yoga-Lehrerin und eine Diplom-Biologin zusammengesetzt und Erkenntnisse zusammengetragen, die dem etwas sperrigeren Untertitel entsprechen. Der Titel "Neuro-Yoga" ist zwar kernig, hatte in meinem Gehirn aber eine andere Erwartungshaltung erzeugt.

Super:
Als medizinischer Laie finde ich - Yoga-Praktizierende - mit diesem Buch einen sehr schönen Zugang zum Thema Gehirn sowohl aus yogischer als auch aus neurologischer Sicht. Wobei das Wissen sehr systematisch, dicht und trotzdem verständlich präsentiert wird. Letzteres dank vieler geschickt gewählter Beispiele aus der alltäglichen Lebenserfahrung, die die Theorie lebendig und nachvollziehbar werden lassen. Leser, die mehr wissen wollen, finden im Text immer wieder Hinweise auf weiterführende Literatur.

Auf sehr ansprechende Weise stellen die Autorinnen immer wieder Bezüge zwischen  traditionellem yogischem Wissen und tiefen Einsichten, die durch Meditation gewonnen werden können, und neuesten Erkenntnissen der Neuro-Physiologie her. Sie beantworten Fragen wie diese: Wie wirken sich bewusste und achtsame Bewegung und Dehnung des Körpers (Yoga Asana), yogische Atemtechniken (Pranayama), Erfahrung von Stille (Meditation) und weitere Aspekte der Yoga-Praxis wissenschaftlich nachweisbar auf das Nervensystem aus?

So kommt es, dass sich immer, wenn ich neuro-physiologische Zusammenhänge im Kontext von Yoga verstanden habe, meine Liebe und Wertschätzung für alle Aspekte des Yoga vertieft - und mein Interesse am Thema Gehirn und Nervensystem weiter wächst. In gewisser Weise findet durch die Lektüre auch in mir eine Vernetzung von praktischer Erfahrung mit theoretischem Verständnis statt, was meine eigene Yoga-Praxis ungemein bereichert.

Mittlerweile ist es so, dass ich mich mit ausgewählten Abschnitten des Buches lange und sehr intensiv beschäftige: Die Lektüre bildet nicht selten die Grundlage für Vorträge oder Yoga-Stunden, von denen die Teilnehmer mit Sicherheit inspiriert nach Hause gehen.

Kritik:
Gar nicht gefällt mir das unausführliche, nichtssagende Inhaltsverzeichnis am Anfang des Buches: Wenn mich die (wirklich unglaublich harmonisierende) Wirkung von Pranayama interessiert, muss ich mich durch das ganze Buch blättern, um den richtigen Abschnitt zu finden. Unpraktisch! Ich bin geneigt, alle (mir fehlenden) Unter-Überschriften mit Seitenangaben von Hand aufzuschreiben und diesem kostbaren Buch beizulegen.

Außerdem würden die Überschriften der einzelnen Abschnitte im Inhaltsverzeichnis einen visuell leicht erfassbaren Überblick (besonders hilfreich für Leute, die vorab in eine Leseprobe beim Verlag oder bei Amazon schauen) über den wahren Inhalt des Buches geben, dadurch viel mehr Appetit auf die Lektüre machen und zum gezielten Lesen geradezu einladen.

Zudem ist das Buch wie ein wissenschaftliches aufgebaut, voll mit Quellenangaben, entbehrt aber vollkommen eines Indexes. An der falschen Stelle gespart! Ärgerlich. Wirklich.

Fazit:
Ein inspirierendes, in sich sytematisch strukturiertes, auf fundiertem Wissen sowohl über Yoga als auch über Neurologie basierendes Buch über die Wirkung von verschiedenen Aspekten des Yoga auf Gehirn und Nervensystem. Spannend sowohl für Yogi/nis, die sich für Neurologie interessieren, als auch für Gehirn- und Nerven-Experten mit Interesse an Yoga.

Die Kritikpunkt habe ich aufgeschrieben, weil daran leicht etwas bei einer Neuauflage geändert werden könnte. Das Buch würde dadurch ohne großen Aufwand enorm gewinnen.
Text auf Facebook etc. verlinken
                  
                  
Text auf Facebook etc. verlinken
Mehr Texte
Texte zum Thema


Neuro-Yoga. Wie die alte Weisheitspraxis auf unser Gehirn wirkt
Buch von: Anna Trökes, Bettina Knothe
Verlag: O.W.Barth
Preis: 19,99 €
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | meditationskissen | Spirituelle-Anbieter