Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map


Kooperations-Partner
Anzeige
Anzeige
Zitat des Tages
Marc Aurel

Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben...


Marc Aurel
eig. Marcus Aurelius Antonius
röm. Kaiser (161-180) u. Philosoph
121 - 180


»Zitate suchen / selber eingeben

Unsere Karten-Set-Empfehlung


Homöopathische Medizin einer anderen Dimension
Homöopahische Symbol-Apotheke
Karten-Set von Christina Baumann und Roswitha Stark

gesehen von Birgit Kratz

Schon öfter hatte ich im Internet nach einem Kartendeck gesucht, das mir homöopathische Mittel auf spielerisch-intuitive Weise und mit Bildern näher bringt. Nichts gefunden. Bisher. Aber dieses neue Kartendeck schien die Antwort auf meine Suche zu sein. Gleich vorweg: Echten Materialisten, denen schon homöopathische Globuli suspekt vorkommen, werden die Haare zu Berge stehen, wenn sie den Begleit-Text zu den Karten lesen. Intuitiv arbeitende Menschen werden die Karten und den Zugang dazu lieben. Denn hier wird eine Informations-Medizin angeboten, die ...

auch die traditionelle Homöopathie transzendiert, und statt dessen mit Symbolen und Ritualen arbeitet, die auch noch - so vermute ich - intuitiv dem eigenen Gefühl für Richtig und Falsch angepasst werden können. Aber warum nicht. Versuch macht kluch.

Mir, die ich eine Schwäche für Karten habe, gefällt die Aufmachung vom Taschenbuch-formatigen Karton. Darin sind die Karten mit der für meinen Geschmack schön gestalteten Rückseite in 2 Stapeln aufbewahrt: 101 Schwingungsmittel und 10 Testkarten.

Die Karten gefallen meinem Sinn für optische Klarheit und Struktur wirklich außerordentlich gut. Symbole oben, farblich abgesetzt der Name des homöopathischen Mittels und eine Affirmation darunter. Sonst nix. Herrlich!

Die Symbole in ihrer abstrakten Einfachheit gefallen mir (Elektronikerin von Beruf) bei jedem Ansschauen immer besser.

Die Botschaften / Affirmationen sprechen meine Seele mit ihren heilsam und manchmal herausfordernd wirkenden Impulsen direkt an.

Dazu gibt es ein 8-seitiges Booklet mit sehr knapp gehaltetenen Informationen. Diese musste ich ehrlich gesagt mehrmals lesen, um den Sinn der Worte entschlüsseln und den Anweisungen folgen zu können. Für mich sind die Sätze zu verschachtelt formuliert und durch die Klammern () in den für mich wichtigen Anleitungen eindeutig zu unübersichtlich. Ich verliere ständig den Faden. Auch der Sinn der Reihenfolge der Texte im Booklet ist für mich selbst nach mehrmaligem Lesen nur schwer nachzuvollziehen.

Ich glaube, es wird Insider-Wissen vorausgesetzt. Denn auch der Armlängentest wird nur unzureichend und leider ohne Verweis auf weiterführende Literatur erklärt (z.B.
>> Ja/nein - So einfach kann das Leben sein: Der Armlängentest als Entscheidungshilfe in jeder Situation von Uwe Albrecht).

Da mir das ganze Thema neu ist, frage ich mich außerdem dauernd, ob ich das, was ich eben gelesen habe, jetzt wirklich richtig verstehe??? Also nochmal lesen und versuchen, das zu tun, was ich meine, verstanden zu haben. Es ist einfach zu abgefahren.

Mir fehlt
A) eine idiotensichere Gebrauchsanweisung mit 1. 2. 3. für den Fall, dass man im Sinne der Erfinder auch mit den Zusatzkarten arbeiten möchte.

Ich mache mir also

Meine eigene Gebrauchsanweisung

1. das / die Mittel intuitiv aussuchen
    -> Mittelkarten
2. Potenzierung für das / die Mittel auswählen
   
-> Potenzierungskarten
3. das / die Mittel potenzieren (wie ich es für richtig halte)

4. Anwendungsart ermitteln (Wasser, Globuli, Schmerzzone, Aura oder ... energetisieren?)
  
-> Karte Testkreis Einsatzmöglichkeiten
4. a)
ggf. Information auf das Medium auftragen
  
-> Übertragungskarten 1 und 2
5. Dosierung (Wieviel? Wie oft?)
  
-> Karte Universeller Messkreis
6. Dauer (Wie lange?) ermitteln
   -> Karte Testkreis Dosierung und Dauer


B) die Information, wie ich die potenzierten Symbolkarten wieder von der Information über die Potenzierung befreie. Oder ist es egal?

Weiteres Problem:
Für die beschriebene Potenzierung soll man die Symbolkarte in die linke und die Potenzierungskarte in die rechte Hand nehmen und dann geistig die richtige Potenz das Mittel durchdringen lassen.

Problem für meinen Verstand: 
Auf den Potenzierungskarten sind immer 16 verschiedene Potenzierungen angegeben -> fließen die dann nicht alle rüber?? Brauche ich  nicht für jede Potenzierungsmöglichkeit eine eigene Karte? Vielleicht bastele ich mir diese Karten besser selber? Oder potenziert sich das Mittel selbst richtig und ich muss es nur erlauben?

Vielleicht kann ich die Potenzierung auch weglassen, weil es eh egal ist und das Symbol und die Affirmationen einfach auf allen Ebenen frei wirken lassen, völlig ohne Einschränkung?
 

Also komplettes Neuland und einige offene Fragen für mich. Versuch macht weiterhin kluch.

Mit den Karten lässt sich nun also die Homöopathische Schwingungs-Medizin selbst herstellen. Auch Globuli! (Ich frage mich, wie klassische Homöopathen, die so aufwändig potenzieren, auf diese Art von Homöopathie reagieren?! Aber das hier ist ja eine homöopathische SYMBOL-Apotheke).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und jetzt kommt der Versuch:
Ich mache mir meine erste homöopathische Schwingungsmedizin mit Hilfe des Kartensets selbst: 
Klar habe ich die richtigen Symbol-Karten gezogen. Die Botschaften finden direkt Resonanaz in mir. Und ja, ich will diese Botschaften auf allen Ebenen meines Seins in mich aufnehmen. Denn sie sind die richtige Medizin im Moment für mich. Kosmische Potenzierung ist angesagt und davon gibt es zum Glück nur eine nur eine auf der Potenzierungs-Karte.

Ich ertappe mich dabei, wie ich das Potenzieren anders mache, als im Booklet beschrieben, weil mein "anders" sich für MICH im Moment besser anfühlt. 'Auch gut!', denke ich, 'Zumindestens wird das Vertrauen in meine eigenen Intuition durch die Beschäftigung mit diesem Kartenset unmittelbar gestärkt. Wenn das mal kein Heilprozess ist!'

Ich beobachte, dass mein inneres Kind anfängt, auf seine ganz eigene Weise mit den Karten freudig zu spielen. Und Spaß zu haben. Es zaubert sich sein Heilwasser nach endlich verstandener Anleitung. Den Armlängentest zum Ermitteln von Dosierung und Dauer der Einnahme mach ich, wie ich ihn gelernt habe ... und bemerke, wie die Intuition bei diesem ganzen Tun immer stärker übernimmt.

Jede Stunde werde ich jetzt vier Schlucke von meinem selbst hergestellten Heilwasser trinken. Ich freue mich darauf.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier werden also gar keine theoretischen Kenntnisse über die homöopathisch inspirierten Symbolmittel oder über Potenzierung gebraucht. Für mich als Laie: Sehr praktisch! Was klassische Homöopathen darüber denken, ist mir mittlerweile egal.

Und wenn ich mehr wissen will, kann ich im zum Kartenset passenden Buch nachlesen. Doch darüber in einer anderen Rezension mehr!
 
Fazit:
+ Die Karten sind wirklich toll
von der Haptik und
von der Gestaltung.
Da war ein super Designer dran und hat richtig gute Arbeit gemacht.

-Dem Text des Booklets fehlt aus meiner Sicht diese kristallklare Struktur.
+ Die Intuition wird bei der Beschäftigung mit dem Kartenset kräftig angeregt

Ich habe reichlich Inspiration für eigenes Experimentieren erhalten und werde meinen eigenen Weg damit finden.
Text auf Facebook etc. verlinken
                  
                  
Text auf Facebook etc. verlinken
Mehr Texte
Texte zum Thema


Homöopahische Symbol-Apotheke
Karten-Set von: Christina Baumann und Roswitha Stark
Verlag: Mankau
Preis: 24,95 €
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | Datenschutz | Spirituelle-Anbieter